SLACKLINE  -  PSYCHOMOTORIKTHERAPIE FÜRS GLEICHGEWICHT


Zwischen zwei Bäumen oder zwei Häusern oder gar zwei Felsklippen ein Gurtband spannen und darauf balancieren: Das ist Slackline. Die Wechselwirkung von Konzentrationsfähigkeit und Gleichgewicht ist direkt, das Feedback unmittelbar. So ergibt sich die besondere therapeutische Chance, das Selbstwertgefühl von Kindern (und auch Erwachsenen) in einer Kombination von Anstrengung und Spass zu stärken. Sie probieren ihr Talent auf dem schwingenden Band, trauen sich etwas zu, versuchen zu balancieren, scheitern und versuchen es erneut, bis die ersten Schritte gelingen. Der Einbezug dieser Trendsportart in den psychomotorischen Alltag fördert sensomotorische Reaktionen, Gleichgewichtstraining, Explosivkraft – und: Erfolgserlebnisse.

Der Kurs dauert einen Tag. Er beinhaltet den fachkundigen Aufbau der Slackline, demonstriert zahlreiche Bewegungsmöglichkeiten, Spielideen und Hilfestellungen und bezieht auch die Theorie und die aktuelle Forschung mit ein.

 

Impressionen von einer Therapiestunde mit Slackline - hier im Video.

 

Samuel Volery in Action - der SRF-Film über den Slackline-Weltrekord an den Churfirsten.

LEITUNG

Samuel Volery, Master of Science ETH in Bewegungswissenschaften, unterrichtet Uni-Sport in Zürich und hat mehrere Weltrekorde im Slackline aufgestellt (www.slacktivity.ch), und Anja Mengotti-Hübscher, seit zehn Jahren Psychomotoriktherapeutin, seit zwei Jahren aktiv mit Slackline beschäftigt, im Therapieraum und privat.

 

ORT

PMT-Stelle, Gertrudstrasse 17, 8400 Winterthur

 

TERMIN

Samstag, 19. Januar 2019

von 9 bis 16 Uhr, 1 Stunde Mittagspause

 

KURSBEITRAG

CHF 240

 

INFORMATION UND ANMELDUNG

kontakt@kinderstarkmachen.ch

(bitte mit Adresse und Telefon/Mobile)



Illustration Gabi Kopp