ROLLENSPIEL UND PSYCHODRAMA  -  ENTWICKLUNGSTHEMEN DES KINDES


«Ich will das Krokodil sein!» - Kinder lieben Rollenspiele. Wie kann das Rollenspiel auch therapeutisch genutzt werden? Aichinger und Holl haben eine Technik des Psychodramas entwickelt, die geeignet ist für Kinder und sich nicht auf die Behebung von Störungen beschränkt. Das zentrale Anliegen des Kinderpsychodramas ist die Förderung der expressiven, kreativen Persönlichkeit.

 

Im ersten Teil des Kurses werden die grundlegenden Techniken und Interventionen für Gruppen- und Einzeltherapie vermittelt. Dabei geht es um die verschiedenen Spielphasen und um die Interventionsmöglichkeiten der PM-Therapeutin.

 

Der zweite Teil vermittelt spezifische Interventionen für bestimmte Fälle und bietet Raum für Fragen zu erlebten Rollenspielen und zur Anwendung der Kursinhalte. Der Inhalt dieses Kurses ist sehr konkret und direkt in der PMT anwendbar.

LEITUNG

Daniela Giuliani ist Psychomotoriktherapeutin EDK und stellvertretende Geschäftsführerin des Pädagogisch-therapeutischen Zentrums für Kinder Baselland. Zuvor arbeitete sie 10 Jahre selbständig in der eigenen Praxis und machte 6 Jahre Psychodrama mit Kindergruppen in Co-Leitung mit einem Kinderpsychiater. Ausserdem Tätigkeit als Dozentin an der ehemaligen Psychomotorik-Ausbildung Basel und an der PH FHNW.

 

ORT

Wesemlinrain 16, Luzern

 

TERMINE

Der Kurs dauert vier Tage:

23./24. Februar und 18./19. Mai 2019

 

KURSBEITRAG

CHF 960

 

INFORMATION UND ANMELDUNG

kontakt@kinderstarkmachen.ch

(bitte mit Adresse und Telefon/Mobile)



Illustration Gabi Kopp